St. Nikolai-Kirche zu Elmshorn

Aus der Gemeinde

Nachruf für Hartmut Deutsch | Juni 2022

 

Singet dem Herrn ein neues Lied.

(Psalm 96,1)

 

 

Die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeind
St. Nikolai trauert um ihren ehemaligen Kantor und Kirchenmusiker

 

Hartmut Deutsch.

 

Er starb am 20. Mai 2022 im Alter von nur 74 Jahren für alle plötzlich und unerwartet.

 

Hartmut Deutsch war von 1978-2012 Kirchenmusiker der St. Nikolai-Gemeinde. Er hatte eine ganz besondere Gabe dafür, Menschen für die Musik zu begeistern. Mit seiner großen Musikalität, seiner mitreißenden Art, seinem weiten Herzen und seiner unerschöpflichen Kreativität hat er die Kirchengemeinde mehr als drei Jahrzehnte lang geprägt. Wir verdanken ihm unvergessliche musikalische Erlebnisse und menschliche Begegnungen.

Wir verlieren mit Hartmut Deutsch einen begeisternden Musiker, wunderbaren Sänger und guten Freund. Wir werden ihn sehr vermissen.

Wir wissen ihn in Gottes Hand geborgen und bitten um Gottes Geleit und Trost für seine Familie und Freunde.

 

Für den Kirchengemeinderat St. Nikolai

Antje Eddelbüttel, Rosmarie Lehmann und  Kristian Schneider

Kirchengemeinderatswahl 2022: Kandidatinnen und Kandidaten gesucht | Februar 2022

 

Unsere evangelische Kirche lebt davon, dass Menschen für sie Verantwortung übernehmen und ihre Kirche mitgestalten.

Wie die Kirche und unsere Gemeinde konkret aussehen, das bestimmen eben nicht die Pastorinnen und Pastoren, sondern vor allem die Gemeindemitglieder selbst. Um diese evangelische Selbstbestimmung wahrzunehmen, wählen wir alle sechs Jahre Ehrenamtliche in den Kirchengemeinderat (KGR). Am ersten Advent in diesem Jahr ist es wieder soweit.

Der KGR ist das zentrale Leitungsorgan unserer Gemeinde. Hier werden die richtungsweisenden Entscheidungen getroffen. Der

gegenwärtig verantwortliche Kirchengemeinderat hat sich, um nur ein Beispiel zu nennen, für ein sehr ambitioniertes Orgelprojekt entschieden. Damit setzt die St. Nikolai-Gemeinde auch für die nächsten Jahrzehnte auf eine qualitätsvolle Kirchenmusik.

Auch die nun schon fast zwei Jahre währende Corona-Pandemie hat die Kirche verändert. Ein einfaches Zurück zu den alten Zeiten vor der Pandemie wird es wohl nicht geben können. Zu viel ist in dieser Zeit geschehen, um den Zeiger wieder zurückzudrehen. Diese Veränderungen aber können wir im Kirchengemeinderat aktiv gestalten. Dafür kommt es auf Sie an. Können Sie sich vorstellen, Ihre Ideen und Ihr Können aktiv in die Arbeit des Kirchengemeinderates einzubringen? Dann freue ich mich, wenn Sie für den Kirchengemeinderat kandidieren. Oder kennen Sie jemanden, den Sie für besonders geeignet halten? Dann machen Sie doch einen Wahlvorschlag. Bis zum 02. Oktober können Wahlvorschläge eingereicht werden. Das Formular dafür gibt es im Gemeindebüro und auf der Website zur Kirchenwahl: www.nordkirche.de/mitstimmen. Die KGR-Sitzungen sind öffentlich. Schauen Sie gerne einmal rein.

Antje Eddelbüttel

Neuer Gesprächskreis | November 2021

 

„Die Kreuzwege des Lebens geh‘n wir immer ganz allein…“ –Reinhard Mey–

Schwere lebensbedrohende Krankheiten verändern unser Leben, greifen tief in unsere Seele ein und lassen oft nichts mehr so wie es war. Wir fragen nach dem Sinn der Krankheit, wir suchen Kraftquellen, haben Angst vor der Zukunft.

Wir müssen Kreuzwege nicht alleine gehen.

Im gemeinsamen Gespräch wollen wir nach unseren Kraftquellen suchen, uns Halt geben, eigene Stärken wiederfinden, Neues entdecken. Wir können uns geborgen wissen bei Gott, im Gespräch über Sorgen, Nöte und Fragen. Wir sind nicht allein. Wir sind stark für unser Leben.

Dorothea Bauer, Betroffene und Ärztin i.R., möchte Menschen in solchen Krisensituationen einen offenen Gesprächskreis anbieten.

Die Treffen finden an jedem zweiten Donnerstag im Monat um 18.00 Uhr im Gemeinderaum in der Kirchenstraße 5 statt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie dessen Verwendung zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK